Es geht doch nicht wirklich um das Gedicht!

Es ist doch wirklich interessant, was ein einminütiger Beitrag eines bekannten TV Satirikers so bewirken kann, oder?! Man kann ja über Herrn #Böhmermann denken, was man will, man kann seine Humor, seine Art mit Themen umzugehen und sie durch den Dreck zu ziehen mögen oder nicht, aber dieser kleiner Beitrag hat es doch tatsächlich geschafft, dass sich unsere Regierung endlich mal positionieren muss und bei aller Liebe zur Diskussion über Meinungs- und Pressefreiheit, es geht doch hier nicht wirlich um dieses kleine „Gedicht.“

https://vimeo.com/161282785

Es geht viel mehr um die Frage, was sich Herr Erdogan eigentlich rausnimmt, wenn er wegen so eines kleinen Beitrags direkt Beschwerde bei unserer Bundesregierung einlegt und von unserer Regierung verlangt einzuschreiten! Allein dieses Selbstverständnis zeigt doch, was Herr Erdogan von Demokratie und Pressefreiheit hält!


Demokratie und Freiheit nach Herrn Erdogan


 

Dieses Verhalten ist der eindeutige Versuch von Herrn Erdogan seine Vorstellung von Autorität und „Demokratie“ durchzusetzen und wenn unsere Regierung hier jetzt nicht deutlich Stellung für Ihr eigenes Volk, für unser Wertesystem und unsere Lebensart bezieht, dann möchte ich bei der nächsten Wahl keine Beschwerden oder Klagen darüber hören, dass wieder einmal radikale Minderheiten Stimmengewinne erzielen konnten!

Es wird Zeit deutlich Stellung zu beziehen Frau Merkel und zwar persönlich und nicht über ihren Pressesprecher auf der Bundespressekonferenz und nicht indem Sie die Verantwortund auf die Gerichte deligieren und sich damit einer Antwort auf Herrn Erdogans Anfrage zu entziehen versuchen! Zeigen Sie endlich mal, dass Ihr Volk – die Menschen, die Sie gewählt haben und denen Sie Ihre Position verdanken – Ihnen wichtiger ist, als die EU, wichtiger als Ihre eigene Position, wichtiger als diplomatische Feinheiten und Winkelzüge! Ständig verlangt man von den Menschen Zivilcourage, man möchte, dass sie nicht wegsehen und das sie Gesicht zeigen. Nun verlange ich von Ihnen nichts anderes! Machen Sie Ihren Job, vertreten Sie Ihr Land, Ihr Volk, Ihre Wähler, Ihre Landsleute und vor allem, vertreten Sie endlich mal die Werte für die unser Land steht! Mit klaren Worten, deutlicher Stimme und ohne wenn und aber!!!

Wenn wir uns das Ende der Weimarer Republik anschauen, dann sieht man, was geschieht, wenn Politiker keine eigenen Entscheidungen mehr treffen, alles vertagen, Verantwortungen für die sie gewählt worden von sich schieben und das Volk sich nicht mehr vertreten fühlt!

Ein Politiker, der mit seinen Handlungen in seinem eigenen Land umstritten ist, der Journalisten wegsperrt, den kurdischen Teil seines eigenen Volkes bekämpft und niedermetzelt und alles tut, um seine eigene Machtposition immer weiter zu stärken und auszubauen, braucht die Europäische Union und braucht auch Deutschland nicht! Die Türkei versucht seit Jahren in die Gemeinschaft der europäischen Staaten aufgenommen zu werden, zeigt aber immer wieder, dass sie noch nicht wirklich soweit ist. Es gibt zentrale Grundwerte in unserem Gesellschaftsbild und die Meinungs- und Pressefreiheit ist nur ein Teil – und bei weitem nicht einmal der schwierigste – davon.

Das schöne an unserer Freiheit ist, dass wir auch die Freiheit haben nicht zuzuhören, abschalten und auszublenden. Wenn es Herrn Erdogan also nicht passt, was er hört und sieht, dann fragt man sich doch, warum feuert er mit seinem Verhalten das alles noch an. Dieser Beitrag dauerte eine Minute, hätte man ihn mit Mißachtung gestraft, wäre er zwei Tage später vergessen worden und spätestens bei der nächsten Sendung von Herrn Böhmermann hätte er sich über das nächste Thema lustig gemacht.


Schlechte Presse ist besser als wenn niemand über einen redet


 

Diese Weisheit ist nicht neu, aber momentan tut Herr Erdogan wirklich alles, um weltweit Medienzeit zu erhaschen. Erst beklagt er sich über das Lied über ihn und versucht es zu verbieten:

Jetzt hat er das nächste Opfer gefunden und stellt tatsächlich einen Strafantrag gegen einen deutschen Journalisten und toppt das Ganze auch noch mit der Behauptung, dass Herr Böhmermann gegen die Menschenwürde verstoßen hat und alle Türken beleidigt hat! Man kann nur hoffen, dass deutsche Gerichte das tun, was angebracht wäre und Herrn Erdogan in seine Schranken weisen! Irgendwann ist einfach auch mal gut.


 

„Wir brauchen die Türkei in der Flüchtlingskrise“


 

Diese schwache Aussage unserer Regierung und der EU haben den Größtenwahn von Herrn Erdogan doch nur noch mehr angefeuert. Dieser machtbesessene möchtegern Demokrat hält sich für unersetzbar und das nur wegen ein paar Flüchtlingen und einem sehr schrägen Deal, den die EU mit ihm ausgehandelt hat. Dabei vergisst man immer gerne, dass die Türkei zumindest weite Teile davon mindestens genauso von der EU abhängig sind. Seitdem die Türkei ein russisches Kampfflugzeug abgeschossen hat und Russland ein Embargo verhängt hat, sind die Einwohner der EU die einzigen Touristen, die im Sommer noch die Hotels und Stände füllen werden!

Außerdem ist die Türkei nur ein Land über das Flüchtlinge in die EU drängen! Bei der ganzen Diskussion über die Syrienflüchtlinge und Afghanistanflüchtlinge, geraten die Flüchtlingsströme aus Nordafrika doch irgendwie ein bisschen aus den Augen. Was ist eigentlich da los? Kommen da plötzlich keine mehr oder berichten wir momentan einfach nicht mehr darüber, damit alle glauben, die Türkei wäre das wichtigste Land am Mittelmeer?

Brauchen wir wirklich ein Land, in dem selbst ein erbitterter Bürgerkrieg herrscht, um Menschen aus der EU zurückzuschicken? Sie fliehen vor einem Krieg und werden von der EU in einen Krieg zurückgeschickt! Die Türkei achtet die Menschenrechte nicht, es herrscht keine Freiheit der Religion, keine wirkliche Gleichbereichtigung von Mann und Frau, es gibt keine wirkliche Trennung von Kirche und Staat und es gibt faktisch kein Recht auf freie Meinungsäußerung und Medienfreiheit! Wie kommen wir dazu so ein Land als „sicherers Herkunftsland“ zu definieren?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.